Die Gestaltung der neuen Banknoten auf einen Blick

Bei der Gestaltung der neuen Banknotenserie ist die Schweizerische Nationalbank neue Wege gegangen – abgebildet werden keine Persönlichkeiten mehr. Jede Note stellt vielmehr eine für die Schweiz typische Seite vor, die gestalterisch jeweils durch ein Hauptelement repräsentiert wird. Jede Seite wird durch eine Handlung, einen Ort in der Schweiz und weitere grafische Elemente illustriert. Das Thema der neuen Banknotenserie lautet denn auch „Die vielseitige Schweiz“.

Die 1000-Franken-Note

Die 1000er-Note zeigt die Schweiz von ihrer kommunikativen Seite – das Hauptelement ist die Sprache.

Hauptfarbe: violett
Format: 70 x 158 mm
Ausgabedatum: 13. März 2019

- + + +
  • Hand

    -

    Der Händedruck steht für zwischenmenschliche Kommunikation.

  • Globus und phonetische Zeichen

    -

    Über dem Globus sind phonetische Zeichen abgebildet. Das phonetische Alphabet ermöglicht es, Wörter in unterschiedlichen Sprachen korrekt auszusprechen.

  • Sicherheitsstreifen

    -
    -
    -

    Auf der Karte sind die Sprachregionen der Schweiz und der angrenzenden Länder dargestellt. Weiter sind alle Schweizer Kantone namentlich aufgeführt.

- + +
  • Parlament

    -

    Das Parlament, als Ort der öffentlichen Debatte, steht für die kommunikative Seite der Schweiz.

  • Offenes Netzwerk

    -

    Die Illustration eines offenen Netzwerkes verweist auf das Notenthema Kommunikation.

Auf der Note finden sich noch viele weitere Gestaltungsmerkmale, die auf das Notenthema die kommunikative Seite der Schweiz und das Hauptelement Sprache anspielen.

App «Swiss Banknotes»

Entdecken Sie die neue Note mit der SNB-App «Swiss Banknotes».

SNB video on YouTube